Seite empfehlen

"Nur noch dieses eine Spiel"

Nur noch dieses eine Spiel

Medienkonsum bei Kindern und Jugendlichen ist ein brandaktuelles Thema für alle – für junge Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen. Diesem Themenkomplex widmete die Lebenshilfe Münster einen Vortrags- und Diskussionsnachmittag im Rahmen ihres Projekts NetzStecker.

Als Gast durfte sie Dr. med. Thomas Bickhoff begrüßen, der sich in seiner Praxis sehr explizit mit dem Thema auseinandersetzt – beispielsweise über eine offene Sprechstunde zum Thema Medienkonsum sowie über therapeutische Gruppenangebote für Jugendliche.
Zentrales Thema des Nachmittages war die Herausforderung der digitalisierten Welt: Welche Apps und Spiele sind es überhaupt, die derzeit die Kinder und Jugendlichen am meisten beschäftigen? Welcher Druck entsteht durch die gesellschaftlich erwartete permanente Erreichbarkeit? Und wie gestaltet sich das Spannungsfeld zwischen dem Recht auf Privatsphäre der Kinder und Jugendlichen und der pädagogischen Kontrolle von Erziehungsberechtigten?

Dies wurde im Plenum aus unterschiedlichen Perspektiven von Eltern und Fachkräften beleuchtet. Als Quintessenz blieb: Offenheit für die Interessen der Kinder und Jugendlichen sowie begleitete Mediennutzung sind von elementarer Bedeutung. Im Zusammenspiel von Eltern, Schule und pädagogischen Fachkräften kann die Vermittlung von Medienkompetenz gelingen – doch dazu bedarf es starker Konzepte und personeller Ressourcen.


Kontakt

Nur noch dieses eine Spiel

David Krützkamp

 -  Projektkoordination

Windthorststraße 7
48143 Münster
(0251) 53906-23
netzstecker@lebenshilfe-muenster.de

Nur noch dieses eine Spiel

Johannes Benedix

 -  Koordination Beratung

Windthorststraße 7
48143 Münster
(0251) 53906-23
netzstecker@lebenshilfe-muenster.de

© 2018 Lebenshilfe Münster e. V. - 48143 Münster, Windthorststraße 7, E-Mail: info@lebenshilfe-muenster.de