Seite empfehlen

"Eine Ausnahmepädagogin"

„Die Lebenshilfe ohne Ute Kubitza, das kann man sich nur schwer vorstellen“ – bei einer Feierstunde wurde Ute Kubitza nach 29 Jahren Mitarbeit bei der Lebenshilfe Münster in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Doris Langenkamp, Vorsitzende des Vereins, würdigte Ute Kubitza für ihren beispiellosen Einsatz für Menschen mit Behinderung und beschrieb ihren Weg, der sich immer wieder geändert habe. Ob als Hausleiterin vom Wohnnest, dann vom Wohnhaus Edelbach, dann als Teamleitung für die Bereiche Schulbegleitung und Familie sei Ute Kubitza immer „Lebenshilfe“ im wahrsten Sinne des Wortes gewesen. Auch die Geschäftsführer Kathrin Brinks und Wilfried Wagner-Stolp sprachen Ute Kubitza große Anerkennung dafür aus, selbst bei hoher Arbeitsbelastung immer auch einen Blick für den Einzelfall und individuelle Bedarfe gehabt zu haben: „Ich verbinde mit Ihnen eine Herzlichkeit, Leidenschaft und eine konsequente Zugewandtheit den Menschen mit all ihren Unterschiedlichkeiten gegenüber – Sie sind eine Ausnahmepädagogin!“, so Brinks.

Das bestätigten Ellen Sundermann, Ralf Siemers, Andy Bicanski und Freddy Talarico, die früher im Wohnhaus Edelbach gewohnt und mit Ute Kubitza den Weg in eine eigene Wohnung gefunden haben: „Ute hat uns ermutigt und geholfen, selbstständig zu werden!“. Zahlreiche Kollegen und Mitstreiter der vergangenen Jahre waren ebenfalls gekommen, um Ute Kubitza persönlich zu danken und ihr alles Gute für ihre neue Lebensphase zu wünschen. Ute Kubitza freute sich sichtlich bewegt über die vielen Wünsche und versprach, dass ihr Weg auch in Zukunft immer mal wieder zur Lebenshilfe führen würde.

© 2017 Lebenshilfe Münster e. V. - 48143 Münster, Windthorststraße 7, E-Mail: info@lebenshilfe-muenster.de