Seite empfehlen

"So viel wie vier Elefanten!"

„Der Bus wiegt 16 Tonnen, das ist so viel wie vier Elefanten!“ Simon ist eines von über 30 Kindern mit und ohne Behinderung, die mit der Lebenshilfe Münster in der Abenteuerstadt „Atlantis“ im Wienburgpark ihre Sommerferien genießen – und begeistert das Bussicherheitstraining mit Klaus Wegener von den Stadtwerken mitmachen. Trotz Sonnenschein, Wasserspielzeug und Kletterturm ist der Bus an diesem Tag das absolute Highlight. Wo sind im Bus die sichersten Plätze? Und warum soll man sich während der Fahrt festhalten? Getreu dem diesjährigen Atlantis-Motto „Raumstation“ fährt der Bus zwar nicht bis zum Mond, vollführt bei einer kleinen Probefahrt aber immerhin eine Vollbremsung. Klaus Wegener zeigt den Kindern so, dass der Bus auch bei geringem Tempo ordentlich ruckeln kann: „Festhalten ist also wichtig!“. Während Simon und seine Freunde anstehen, um die Busfahrt noch einmal zu wiederholen, fahren die anderen Kinder Tretboot, basteln Vogelhäuser, klettern oder toben auf der Hüpfburg. Hanna Lambers von der Fachstelle Inklusion der Lebenshilfe koordiniert das Angebot und freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Münster, die mittlerweile Tradition hat: „Wir wind ein fester Bestandteil des Teams. Den Kindern ist es egal, ob jemand eine Behinderung hat oder nicht – Atlantis ist das beste Beispiel dafür, wie Inklusion ganz spielend gelingt!“

© 2018 Lebenshilfe Münster e. V. - 48143 Münster, Windthorststraße 7, E-Mail: info@lebenshilfe-muenster.de